WHAT IS WRITTEN?
Screenplay Workshop for Actors

mit Jochen Strodthoff

The actor is an athlete of the heart.      Antonin Artaud

Eigene Lesarten für Drehbücher zu finden gehört heute zu den wesentlichen Voraussetzungen für Film-Schauspieler*innen.

Warum alleine arbeiten lernen?
Die meisten Regisseurinnen gehen davon aus, dass sich Schauspielerinnen im Vorfeld mit Drehbuch, Geschichte und Figur beschäftigen und mit Angeboten zu den Drehaufnahmen kommen. Für intensive Proben bleibt oft nicht die Zeit. Wichtig für Schauspieler*innen ist also, zu lernen, wie sie ein Drehbuch lesen, wie sie wesentliche Spielzüge für ihre Figur im Vorfeld erarbeiten und worauf sie den Fokus legen. Gemeinhin kann man sich für jeweilige Drehs Coachings nehmen, in unseren Workshops geht es aber darum: wie schaffe ich mir selbst einen analytischen Zugang zur Reflexion im Vorfeld und während der Dreharbeiten?

Unser Thema
Das Thema unseres ersten Workshops ist emotionales Erzählen und bezieht sich im Wesentlichen auf DER PUBLIKUMSVERTRAG von Roland Zag (Methode ‚The human factor’), mit dem ich seit Jahren eng zusammenarbeite.
Wie lässt sich die Geschichte einer Figur in einem Drehbuch so gestalten, dass sie andere Menschen erreicht und emotional berührt? Von welcher universell menschlichen Erfahrung erzählt sie eigentlich?
Wie betrachte ich meine Figur hinsichtlich dessen in dieser Geschichte? Welche biografischen Züge trägt sie, welchen Weg geht sie, welchen Charakter offenbart sie, was bleibt im scheinbar Verborgenen und schwingt dennoch mit? In welchen Beziehungen bewegt sich meine Figur, welche Werte vertritt sie, welche Geheimnisse trägt sie?

Was wir tun
Wir werden einzelne Szenen aus Filmen reflektieren und uns Eure Drehbuchszenen, die ihr mitbringt unter oben genannten Aspekten ansehen und analysieren.

Auf diese FILME möchte ich mich in Filmausschnitten beziehen:
Tony Erdmann
Fack ju Göhte
Django Unchained
Der Räuber
Pregau
Ziemlich beste Freunde

VORAB
Bitte schickt mir im Vorfeld (10 Tage vor WS-Beginn) Eure Drehbücher/Szenen, an welchen ihr arbeiten möchtet: Jochen.Strodthoff@filmschoolvienna.at

MITBRINGEN
Schreibzeug und einen ausgeschlafenen Kopf!

TERMINE 1. Semester, Ort in Wien wird bekannt gegeben
1. WS 16.-17.12.2017
2. WS 27.-28.01.2018
3. WS 24.-25.02.1018

ZEITEN
Samstag, 11:00-19:00 Uhr
Sonntag, 11:00-17:00 Uhr

Anmeldungen an office@filmschoolvienna.at
Platz sichern mit 75,00€ Überweisungsgebühr. Anmeldebogen wird zugesandt.

 

LEITUNG: Jochen Strodthoff
Jochen Strodthoff ist freiberuflich tätig als Drehbuchberater, Schauspieler und Dramaturg. Sein Unterrichtsgegenstand: Drehbuch-Workshops. Jochen Strodthoff hat am Mozarteum, Salzburg Schauspiel studiert (Abschluss Mag. Art.). Nach zahlreichen Theaterengagements gründete er die Performancegruppe HUNGER&SEIDE in München. Daneben war er als Schauspieler für Film und Fernsehen tätig. 2010 erhielt er den FÖRDERPREIS DEUTSCHER FILM als bester Hauptdarsteller. Er ist Hörbuchregisseur (Goldene Schallplatte für „Chemie des Todes“) und Theaterregisseur mit internationalen Festivaleinladungen. 2012 erhielt er den GEORGE-TABORI-Förderpreis. 2011 bildete er sich zum Diplom TV-Producer an der BAF mit dem Schwerpunkt Stoffentwicklung weiter. Bei Roland Zag lernte er nach „The human factor“. Seit 2014 freiberuflich tätig als Drehbuchberater und Dramaturg. Sein Unterrichtsgegenstand in der filmschool: screenplay work for actors

Kosten
1 Workshop (14 Stunden): € 280| € 20/ Stunde
3 wählbare Workshops im Paket in einem Semester: € 735 | € 17,50/ Stunde
Du sparst € 105!
Wähle 3 Workshops aus Body-Work, Chekhov-Work, DIY Marketing for actors oder Screenplay-Work for actors!

ODER:
workshop it !  –   6 Workshops Deiner Wahl in 2 Semestern erhältst Du zum Vorzugspreis von
€ 1300 (€ 15,50 / Stunde)                              Du sparst € 170!

 

Änderungen vorbehalten. filmschoolvienna.at