In dieser Klasse geben wir dir die einmalige Chance deinen ersten eigenen Film als Schauspieler*in zu entwickeln. Wir generieren unser Material aus Improvs und Gesprächen über ein gemeinsames Thema, die mitgefilmt und später von uns gemeinsam transkribiert werden.

Wie wir bei der filmschool arbeiten

Unsere Improvs sind körperzentriert, geben klare Settings und Hintergrundinfos vor. Zug um Zug wird sich daraus dein ganz persönlich gestalteter Charakter entwickeln. Ende des ersten Semesters werden wir das Drehbuch, aus der Geschichte, die sich gesponnen hat, fertiggestellt haben. Im 2. Semester wird geprobt, ein Drehplan erstellt, ein Drehteam aufgestellt, eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, und gedreht. Viel Arbeit, viel Vergnügen und ein eigener Film!

  • wöchentlich
  • 2 Stunden, Mittwoch 18:30-21:30 Uhr (1. Semester), im 2. Semester wird es eine Stunde länger (bis 22:30)
  • Nur für 2 Semester buchbar!
  • Intensive Proben- und Drehzeit ab März 2018 bis Mai 2018!
  • max 8 Teilnehmer*innen

Hier kannst Du den Trailer aus unserer letzten Filmprojektklasse sehen!

  • von der Recherche zur Idee
  • von der Idee zur Vision
  • von der Vision zur Figur
  • von der Figur zum Drehbuch
  • vom Drehbuch zum Drehplan
  • vom Drehplan zum Set

Wie wir arbeiten: prozessorientiert, autobiografisch, gemeinschaftlich

Dozent*innen: Frauke Steiner und Dominik Hausenbichl

Kosten

2 Semester (75 Projektstunden): € 975 | € 13/ Stunde